Leber

Die Leber ist das größte Organ im Bauchraum. In ihr laufen fast alle lebenswichtigen Stoffwechselvorgänge (zB Verarbeitung von Bestandteilen aus der Nahrung, Gewährleistung einer adäquaten Blutgerinnung, Abbau von giftigen Stoffwechselprodukten, Förderung der Verdauung durch Bildung der Gallenflüssigkeit etc.) ab. Verschiedenartige Störungen (z.B. unterschiedlichste Giftstoffe, Medikamentenschädigung oder Virusentzündungen) bewirken in der Regel eine immer gleiche oder sehr ähnliche, mehr oder weniger stark ausgeprägte Schädigung des Organs. Die Leber besitzt die Fähigkeit, sich von nicht langfristig einwirkenden, schädigenden Einflüssen und ihren Folgen rasch u. in der Regel auch vollständig zu erholen.

Es soll hier die Fettleber u. die Leberzirrhose abgehandelt werden sowie die Gruppe der Leberentzündungen (Virus-Hepatitis u. autoimmune Hepatitis).

Die Informationen schaffen Ihnen einen Überblick über diese Erkrankungen und erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. PBC und PSC werden bei den Gallenerkrankungen besprochen, seltenere Erkrankungen und Stoffwechselerkrankungen der Leber (Hämochromatose, M. Wilson etc) bleiben hier unberücksichtigt.

Metastasen von bösartigen Erkrankungen anderer Organs in der Leber sind häufig, ein primäres Leberzellkarzinom (hepatocelluläres Karzinom, HCC) ist selten und entsteht in der Regel auf dem Boden einer Entzündung (zB Hepatitis B Virusinfektion) oder einer Zirrhose (egal welcher Ursache).
2

2

2

2
2

2

2

2