Überweisungspraxis

Überweisungspraxis
Wenn Sie einen dringlichen Terminwunsch (auch für Notfallpatienten) haben, dann ist der direkte Telefonkontakt der schnellste und unbürokratischste Weg, Indikation und Terminierung von Arzt zu Arzt abzusprechen. Auch wenn wir ev. in Endoskopien sind zum Zeitpunkt Ihrer Dringlichkeitsanfrage, so rufen wir mit Sicherheit umgehend zurück, um die adäquate Versorgung Ihres Patienten zu vereinbaren und zu gewährleisten.

Als Facharztpraxis werden wir fast nur auf Überweisung tätig; Originalscheine nehmen wir i.d.R .nicht an. Eine Kurzinformation auf dem Überweisungsschein wäre hilfreich. Generell wird eine telephonische Voranmeldung erbeten, die für endoskopische Untersuchungen (auch für Notfalluntersuchungen) immer erforderlich ist. Bitte verzichten Sie auf Terminanfragen per E-Mail, denn eine Abstimmung zwischen Ihrer und unserer Planung geht schneller, einfacher und mit weniger Aufwand per Telephon als per „E-Mail-hin-und-her“. Wir sind immer bemüht, Terminwünschen zu entsprechen.

Wenn wir Fremdbefunde beurteilen sollen und wenn Vorbefunde anderer Untersucher verfügbar sind, bitten wir um deren Hergabe.

Zu jedem Patienten, den wir von Ihnen sehen, erhalten Sie i.d.R. am selben Tag einen Befundbericht, der für den Fall, dass die Überweisung nicht als Zielauftrag vorliegt, auch einen Vorschlag zum Vorgehen und/oder zur Medikation enthält. Nur dann, wenn Laborwerte oder andere Ergänzungsdiagnostik für die Beantwortung Fragestellung noch zu veranlassen sind (z.B. Leberwerterhöhung), erfolgt der Bericht erst nach Komplettierung der Befunde. Im QM-System unserer Praxis ist immer gewährleistet, dass die Berichterstellung nicht „vergesssen“ wird!