Unsere Praxis

Wasser ist Voraussetzung allen Lebens,Wasser symbolisiert Reinheit, Wasser ist 90% unseres Körpers und Wasser benötigen wir tagtäglich bei unserer Arbeit, um die Reinheit der Endoskope zu garantieren. Daher haben wir dieses  Wassermotiv gewählt zur Gestaltung des Eingangs/Anmeldebereichs unserer Praxis. Es kombiniert das Wassersymbol mit den angenehmen Farben, die in unserer Praxis vorherrschen: vom Bordeauxrot über warme Braun- und Terakottatöne („Ravenna“, „Bologna“) hin zu Lachs, Aprikose, Orange und Gelb! Sicher sind Farben immer Geschmacksache, aber wir haben uns Mühe gegeben, das so verbreitete, sterile und ernüchternde Einheitsgrau-weiß-schwarz auszutauschen gegen eine Farbpalette, die Wärme, Freundlichkeit, Geborgenheit und Positivismus ausstrahlt. Die Reaktion fast aller Besucher und Patienten hat uns darin bestärkt, dass uns dies gelungen ist.

Wenn Sie die Galerie rechts anklicken, dann können Sie einen Blick in unserer neuen Räume werfen! Mit dem Zurückbotton Ihres Browsers verlassen Sie die Galerie. Wählen Sie unter der Galerie rechts auch den Bereich 2 und 3 und schauen sich alle Bilder an!

Empfangen werden Sie in der Anmeldung, wo das Herz der Praxis schlägt. Die rechte Seite ist unserer Partnerpraxis Dr. Botzler zugeordnet, die linke Seite nutzen wir. Das große Wassermotivbild trennt den Anmelde- vom Back-Office-Bereich, in dem die Technik und ein Arbeitsbereich verborgen sind. Karteikästen werden Sie vergeblich suchen; die letzten Altkarteien fristen bis zu Ihrer endgültigen Vernichtung ein trauriges Dasein im Keller.

Unserer Garderoben- und Wartebereich befindet sich rechts. Hier spüren Sie schon, welche warme Athmosphäre durch die gewählten Farben geschaffen wird. Im Wartezimmer haben wir uns etwas besonderes einfallen lassen: Sie finden eine Internetecke, in der Sie sich über uns und über wichtige Medizinthemen online informieren können: so können Sie in den 85 Seiten unserer Website stöbern, Informationen vom Gastroenterologieportal abrufen, mit Google-Earth die Welt erobern oder auf Wikipedia Wichtiges finden. Andere Seiten haben wir zunächst nicht freigegeben (wir werden sehen, ob dies nötig ist). So können Sie sich dann die Wartezeit verkürzen, wenn sie einmal nicht vermeidbar sein sollte.

Im vorderen Bereich befinden sich noch ein kleiner Besprechungsraum (wo Ihnen zB Untersuchungsvorbereitungen erklärt werden ohne Publikum) und ein Labor für die Blutentnahmen o.a. Routinearbeiten.  Außerdem finden Sie dort noch unseren Funktionsraum, der Notfallversorgungen, Infusionsbehandlungen oder anderen Untersuchungen vorbehalten ist.

Der Behandlungsbereich ist konsequent von Anmeldung, Warten und Laborbereich getrennt. Die Kreise auf dem Flurboden sollen den langen Gang mit seinen vielen Ecken und Türen etwas auflockern und sind in den Farben der „Stopwand“ am Flurende gehalten. Rechte Hand liegen die beiden Sprechzimmer (das 2. mit dem Sonographieplatz), in denen Sie die nun schon bekannte Farbpalette wiederfinden.

Die beiden Endoskopieräume finden sich anschließend. In beiden Einheiten findet sich natürlich viel Technik, aber durch die warme Fußbodenfarbe und das „Postwagengelb“ der Endoskopiemöbel sowie die in harmonierenden Farbtönen gehaltenen Verdunkelungssysteme ist der sterilen Untersuchungsatmosphäre viel Schrecken genommen. Dennoch werden alle strengen Hygieneauflagen mehr als erfüllt.

Zwischen den  Behandlungsbereichen der Praxen Mackenroth und Botzler liegen die gemeinsam genutzten Ruhebreiche, in denen Sie  nach einer endoskopischen Untersuchung entspannt ausruhen können. In den 3 getrennten Bereichen ist sowohl die Überwachung mit einem Videosystem  und einem Notrufsystem gegeben als auch eine Notfallversorgung zB mit Sauerstoff.  Sollte nur eine kurz wirksame Beruhigungsspritze nötig gewesen sein, können Sie in unserer „Teestube“ sitzen (5 Sessel) und werden mit den großen Wandbildern ein wenig mitgenommen ans Meer und in den Urlaub……; sollten sie eine längere Ruhephase benötigen, haben wir einen Liegebereich eingerichtet (5 Plätze) und nach komplizierten oder lange dauernden Eingriffen besteht die Möglichkeit, in einem kleinen und intensiven Bereich (2 Plätze) bis zur vollständigen Erholung überwacht zu werden. Alle Möbel im Ruhebereich sind speziell bezogen und genügen trotz der harmonierenden Farben allen Ansprüchen an eine perfekte Praxishygiene.

Zuletzt noch ein Blick in den Teil, den Sie als Patienten nie zu Gesicht bekommen: den Aufbereitungsbereich, den wir uns mit der Gastroenterologie der Klinik teilen, zu der eine direkte Verbindung besteht. Hier sind zur Desinfektion und Wiederaufbereitung der Endoskope 4 hochmoderne, dem aktuellen Stand der Hygiene entsprechende Durchreichemaschinen installiert worden, die die von den Hygienerichtlinien des RKI`s (Robert-Koch-Institut) in Berlin geforderte strenge und konsequente Trennung von Rein- und Unreinbereich ermöglichen.

Wenn Sie uns wieder verlassen können, dann hoffen wir, dass es Ihnen möglich war, in der Athmosphäre der Praxis alle Untersuchungen entspannt und angstfrei zu erleben. Wir sind uns darüber im Klaren, dass dafür nicht nur ein freundliches Ambiente, sondern vor allem die zuwendende, professionelle Betreuung eines eingespielten Teams bedeutsam ist. Das ist uns wichtiger als alle Farben….

Und wenn Sie erst noch zu uns kommen müssen, dann finden Sie uns hier!
2